Einkaufen

Die geheimnisvolle Kunst des Schönschreibens

Was haben «der Name der Rose» von Umberto Eco und die «Harry Potter» Bücher von J.K. Rowling gemeinsam? Alle Geschichten handeln in und um die Welt des Zaubers.

Und was hat die Welt der Magie mit dem Schönschreiben zu tun? Es sind beides Künste. Künste die erlernt werden wollen. Und wenn es in Basel einen Ort gibt, wo diese beiden Welten auf zauberhafte Weise verschmelzen, dann ist es das Abraxas am Rheinsprung.

Wie im Märchen lässt sich ein Besuch in dem auf Kalligraphie spezialisierten Laden beschreiben. Wunderschöne Schreibfedern und selbstgemachte Tinten in unzähligen Farbnuancen erwecken die Lust zu Schreiben. Mit einer ebenso grossen Farbauswahl an Siegellacken lässt sich der Liebesbrief oder die Geheimbotschaft auch verschliessen. Ob mit einem Symbol oder einem Buchstaben, die ganze Bandbreite an Petschaften ist ebenfalls zu Kaufen.

Im Zauberland finden sich aber nicht nur Schreibutensilien, das Sortiment ist durch verschiedene Duftprodukte und Objekte fernab unserer Erde erweitert. Kleine Meteoritensteine, schön als «Sternschnuppen» verpackt, stellen eine originelle Alternative zu regulären Geschenken dar. 

Kein Wunder, habe ich mir als Kind die Nase regelrecht platt gedrückt, so fasziniert war ich jedes Mal beim vorbeigehen. Und das bin ich heute noch. Es ist, als wären dort noch versteckte Spuren hinterlassen, welches aufzeigt, dass Basel zwischen dem 16-17 Jahrhundert als europäisches Zentrum der Alchemie galt.

Der Geheimtipp? –Die Geheimtinte. Ebenfalls aus Eigenproduktion lässt es sich mit dieser transparenten Tinte Schreiben. Die Botschaft lesen kann nur der, welcher das Papier vorsichtig über eine Feuerquelle hält. So zeichnen sich langsam die Zeilen ab.

Abraxas
Rheinsprung 6
abraxasswitzerland.com