Einkaufen

«Ich hatte einen Traum»

Wo wäre ein «Fähri-Laden» besser aufgehoben als in der «Fähri-Stadt». Doch was selbstverständlich klingt, war nicht einfach. Die Geschichte von einer Träumerin.

Traumverwirklichungssprüche, wer kennt sie nicht. Im Moment von einem Höhenflug machen sie einem Mut. Im Moment des Zweifelns werden solche Sprüche gerne mal zu schallenden Ohrfeigen. In den nächsten Zeilen geht es um eine Frau, die sich von Höhenflügen tragen liess und Ohrfeigen ertragen hat.

Der Rhein mit seinen kleinen Holzfähren darauf ist für Maria mehr als einfach nur typisch Basel. Die junge Frau verbindet damit einen neuen Abschnitt in ihrem Leben. In einem Moment voller beruflicher Umbrüchen und Neuorientierung lernte Maria einen Basler «Fährimaa» kennen. Die Person und der Beruf faszinierten sie. Der Baslerin wird in dem Moment klar, dass sie noch eine Ausbildung zur «Fährifrau» machen will.

Die Ausbildung läuft und bei Wind und Wetter steht Maria mit einem Lächeln auf dem Deck der Fähri. Sie fühlt sich leicht und befreit. Hat Zeit ihren Gedanken nach zu hängen und neue Pläne zu spinnen. Dabei kommt ihr der Gedanke von einem Fähri-Laden in Basel. Es wäre der erste Laden seiner Art in der Stadt. Durch einen Wohnungswechsel kommt Maria unerwartet zu einem Lokal am Rheinsprung 4.

Jetzt steht Maria kurz vor der Eröffnung des ersten Fähri-Ladens in Basel, ihrem ersten eigenen Geschäft. Auf den Fensterscheiben zur Strasse hinaus strahlt einem das Logo vom «Ferry Tales» entgegen. Im Lokal drin steht in gelb eine auffallende Kaffeemaschine. Maria will einerseits ihre Gäste mit Kaffee und Sandwiches verwöhnen. Ein perfekter Snack für auf eine Fähri. Nebenbei findet man eine Auswahl an Fähri-Souvenirs made in Basel und alle erdenklichen Informationen über das Kultschiff. Vom Event auf einer Fähri bis hin zu einem Fähri-Abo bekommt man alles im «Ferry Tales».

Ferry Tales
Rheinsprung 4
ferrytales.ch