Einkaufen

Frau Strittmatter winkt zurück

Ein Stück Familientradition am Neuweilerplatz. Seit 1964 sorgt das Fachgeschäft Strittmatter Bettwaren für ein gut ausgeschlafenes Neubad-Quartier.

Es sind mitunter die traditionsreichen Geschäfte, die den Charakter eines Quartiers ausmachen. Bereits seit 1964 bildet Strittmatter Bettwaren die Seele des Neuweilerplatzes. Esther Strittmatter, die das Geschäft vor vielen Jahren von ihren Eltern übernommen hatte, ist mittlerweile selbst 63 Jahre alt und noch immer mit viel Herzblut bei der Sache – der Quartierbevölkerung freundlich zurückwinken, die beim Vorbeigehen nach ihr Ausschau hält, gehört zum Alltag dazu. Frau Strittmatter ist eben Teil des Quartierlebens.

Das Bettwarengeschäft befindet sich seit jeher an der Neubadstrasse 140. Es hat sich in der Zwischenzeit weder verkleinert noch vergrössert. Der runde weisse Beratungstisch ist sogar noch derselbe wie vor 56 Jahren bei der Eröffnung des Geschäfts. Frau Strittmatter zeigt uns stolz die alten Fotos, die sie stets griffbereit im Nebenkämmerlein für ihre treue Kundschaft aufbewahrt. Diese stammt vorwiegend aus dem Quartier selbst und schätzt das Fachwissen, welches an dieser Adresse nie verloren ging und das Geschäft auch 2020 noch auszeichnet. Egal ob es sich um eine neue Matratze oder ein richtiges Kopfkissen, um Duvet, Bettwäsche, Pyjama oder gleich ein ganzes Bett handelt – Frau Strittmatter widmet sich voll und ganz den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen jedes einzelnen Kunden. Dazu gehören auch Hausbesuche und Heimlieferungen. Denn nur eine persönliche und individuelle Beratung führt zum nachhaltigen Erfolg eines Geschäfts. Das haben ihr die Eltern bereits im Kindesalter beigebracht. Die Treue der Kundschaft berührt Frau Strittmatter dabei zutiefst. Beispiel eins: Als ihre Eltern starben, erschienen zahlreiche Stammkunden zur Beerdigung. Beispiel zwei: Eine 100-jährige Kundin kauft ihre Bettwäsche auch heute noch nur hier an der Neubadstrasse 140 ein.

Fachwissen, persönliche Beratung, Dienstleistung – das sind Qualitäten, mit welchen sich das Familienunternehmen einen Namen gemacht hat. Und es sind Qualitäten, welche heute wieder verstärkt ins Bewusstsein der Gesellschaft rücken. Die Konkurrenz ist heute natürlich nicht mehr dieselbe wie 1964. Als kleines Familiengeschäft aus der grossen Masse herauszustechen ist eine Herausforderung, die Strittmatter Bettwaren jedoch bereit ist anzunehmen. Tochter Sabrina, welche im Ladengeschäft sozusagen aufgewachsen ist und früher hier ihre Hausaufgaben erledigt hat, unterstützt ihre Mutter, wo sie nur kann und bedient mittlerweile fleissig die Social Media-Kanäle des Unternehmens, um auch die jüngere Kundschaft zu erreichen. Ein nicht ganz einfaches Vorhaben. Denn Social Media ist noch lange kein Garant für Kundschaft. Es ist das gewisse Etwas, das jedes Geschäft braucht und schlussendlich den Unterschied macht.

Und bei Strittmatter Bettwaren ist das gewisse Etwas zweifellos die lange Familiengeschichte und die damit einhergehende Authentizität. Frau Strittmatter liegt wirklich viel an ihrem Familienunternehmen und das lässt sie ihre Kundschaft bei jeder Beratung spüren. Tradition, Leidenschaft und Fachwissen, wofür Strittmatter Bettwaren im Neubad-Quartier seit 1964 bekannt ist, werden hoffentlich auch noch viele weitere Jahre bei der Kundschaft punkten können. Wenn du also das nächste Mal im Quartier unterwegs bist, dann schau doch mal rein – oder winke Frau Strittmatter zumindest beim Vorbeigehen zu. Sie winkt dir bestimmt zurück.

Strittmatter Bettwaren
Neubadstrasse 140
strittmatter-bettwaren.ch