Geniessen

Ein neuer Stern leuchtet hell am Himmel des Krafft Basel

Sehr gerne nehmen wir die Einladung von Hubert Mayer, seit November 2016 Chefkoch im Krafft Basel am Rheinufer, an.

Gespannt blicken wir dem Abend, der als Flying Dinner mit vorgängigem Apéro konzipiert ist, entgegen.

Wir schreiten die Treppen zum Saal des Restaurants Krafft empor und werden von zwei über beide Ohren strahlenden Gesichtern begrüsst: Nicole Körkel, Direktorin Krafft Basel und Franz-Xaver Leonhardt, Mitinhaber der «Krafftgruppe» sind sichtlich begeistert, Hubert Mayer als neuen Chefkoch mit einem festlichen Anlass willkommen zu heissen. Franz-Xaver verrät uns sogleich, «ich bin sehr christlich orientiert, Abschiede aber auch in einem feierlichen Rahmen jemanden willkommen zu heissen, sind für mich äusserst wichtig». Und dies spürt man auch gleich, nichts ist aufgesetzt, alles sehr herzlich und so sind auch keine Basler Sternchen präsent, sondern langjährige Freunde des Krafft.

Nach einem Willkommens-Apéro werden die Gäste zu Tisch gebeten. Hubert Mayer berichtet den aufmerksamen Zuhörern von seinen kulinarischen Reisen und seinem Konzept hier am Rhein in Basel. In der Küche werden regionale Produkte verwendet, von hoher Qualität, hiermit werden exquisite Gerichte liebevoll zubereitet, wie wir später sehen werden, von höchster ästhetischer Eleganz, jedoch nicht der haute cuisine verschrieben.

Und so startet das Flying Dinner: Das aus sieben kleinen Gängen bestehende Menü startet klassisch mit einem Tartar abgerundet von einem Kirschensenf, delikat frisch in grösseren Stücken geschnitten und mit einem leicht scharfen Abgang. Begleitet wird der kulinarische Rundgang mit spanischen Weinen – Verdejo Valdelainos und Gotim Bru. Beide sehr empfehlenswert! Danach erhalten wir Steinpilzschaum mit Belper Knolle, Saibling begleitet von einer grünen Sauce, Kalbsbäggli mit Kartoffelstock. Zum Abschluss gibt es eine Käsevariation mit Apfelsenf und weisser Schoggiriegel mit Cranberries und Sesam. Nach diesen kulinarischen Höheflügen in einem ausgelassen festlichen Rahmen, spannenden und ausgelassenen Gesprächen, können wir eins definitiv von diesem neuen Küchenchef behaupten: Er hat ein ganz feines Gespür für aussergewöhnliche Kombinationen, geht sehr liebevoll, bewusst und nachhaltig mit seinen Produkten um und schafft es immer wieder die Gaumen positiv zu überraschen!

Hier stimmt einfach alles, der stilvolle mit warmen Möbeln eingerichtete Saal mit direktem Blick auf den Rhein, die beeindruckenden Gerichte vermischt mit den herzlichen Gästen. Und dies sagt äusserst viel aus über das Krafft Basel, handelt es sich hierbei schliesslich um Freunde des Hauses. Nicole, Franz-Xaver und Hubert; wir sind froh, dass wir weiterhin die Sternschnuppen direkt am Rheinufer geniessen dürfen!

Krafft Basel
Rheingasse 12
krafftbasel.ch