Geniessen

Kulinarischer Streifzug um den Globus – die neue alte Markthalle

Eine argentinische Empanada? Balkan Soul Food? Eine persische Spezialität? Oder doch lieber Sushi? Die Qual der Wahl in der neuen alten Markthalle.

Ich bin restlos überfordert. Die klassische Qual der Wahl. Wobei klassisch das breite Angebot nicht wirklich definiert. Im Gegenteil, exotisch, innovativ und originell passt hier wohl eher. Während dem ich durch die neue alte Markthalle von Essensstand zu Essensstand schlendere, kriege ich den Kiefer vor lauter Staunen nicht mehr zu.

Ich fühle mich, als wäre ich am Camden Market in London, wo es vor Street Food Ständen jeglicher Nationen nur so wimmelt. Seit der Wiedereröffnung mit einem neuen genialen Konzept im Januar 2014 ist das Angebot organisch gewachsen. Neben verschiedenen Geschäften, locken vor allen Dingen unzählige Street Food Stände mit bekannten und meist gänzlich unbekannten Köstlichkeiten rund um den Globus zur Verköstigung ein. Wer es sich nicht als Take Away einpacken lässt, kann seine auserwählte Speise auch vor Ort an einem der unzähligen gemütlichen Tischen, Bänken oder Sofagruppen geniessen.

Wem es tagsüber nicht reicht hinzugehen, hat von Donnerstag bis Samstag die Möglichkeit sich am Nachtmarkt bis 24h/02h einzudecken und zu verköstigen, Barbetrieb inbegriffen. Die neue alte Markthalle bietet aber noch mehr; spezielle Anlässe wie die Schweizer Weintage, das Basteln für Kinder oder der Nachtflohmarkt mit Vinyl-Special sind nur Einige davon. Die ganze Welt unter einem Dach oder besser gesagt, unter einer Kuppel. Eine riesige Bereicherung für unsere Stadt!

 

Markthalle Basel
Steinentorberg 20
altemarkthalle.ch