Geniessen

Pizza: Eine Frage der Ehre!

Ein echter Mafioso nimmt seinen Job ernst und macht alles selbst. Das gilt auch für die Pizza Bros., welche seit kurzem das Gundeli unsicher machen.

Die bärtigen Jungs rund um die Pizza Bros. kennt man ja schon aus der Markthalle oder von verschiedenen Anlässen: dort haben sie sich bereits einen Namen für Pizza aus besten Zutaten gemacht. 

Es liegt im Blut eine jedes Pizza Mafioso, dass er sein Geschäft ausweiten und den anderen Clans den Rang ablaufen will. Entsprechend seriös muss das vorbereitet sein: Nach langer und intensiver Suche haben die Pizza Bros. nun an der Güterstrasse 138 ihr neues Headquarter eröffnet.

Die Pizzen sind von A wie Artischocke bis Z wie Zwiebel selbst gemacht: der Teig und die Saucen kommen aus der eigenen Küche. Die Pizzen gibts entweder am Meter oder als Slice. Die Jungs legen Wert auf die Tatsache, dass die Pizzen im Steinofen gemacht werden, von denen sie auch mobile Varianten haben, falls sie mal zu einem Einsatz ausserhalb ihre Reviers gerufen werden. Damit die Pizza super knusprig wird, muss sie erstens hauchdünn sein und zweitens mit der richtigen Technik gebacken werden. Das Geheimnis ihres Erfolges hüten die Jungs natürlich wie die Familienehre, aber es geht das Gerücht um, dass sie die Pizzen vier (!) mal in den Ofen schieben, bis sie richtig cross und knusprig ist.

Apropos Familienehre: im neuen Lokal an der Güterstrasse hängen im Hinterzimmer – jedes Mafia-Lokal hat ein solches – die Fotos der Väter und Grossväter. Wer es nicht so diskret will, der sitzt vorne im Lokal mit dem grossen Schaufester optimal, um zu sehen, was sich auf der Strasse alles tut. Ganz nah am Geschehen ist, wer draussen auf dem Boulevard einer der begehrten Tische erwischt. Neben echtem Birra Moretti aus Italien servieren die Brothers auch das feine Bîrtel aus der gleichnamigen Brauerei ebenfalls im Gundeli. Man muss innerhalb der Quartiere ja schliesslich zusammenhalten.

VITO by PIZZA BROS.
Güterstrasse 138
pizzabros.ch